Regionen-Twinning

Beim Regionen-Twinning arbeiten zwei strukturgleiche Städte, Kommunen, Landkreise oder Regionen über ein Jahr eng zusammen und profitieren so vom gegenseitigen Wissensaustausch. Ein Partner verfügt dabei schon über Umsetzungserfahrung in einem ausgewählten Bereich im Klimaschutz. Der andere Partner plant in diesem Bereich seine Aktivitäten auszubauen. Die Kooperation zwischen zwei Regionen wird über das gesamte Jahr durch einen RegioTwin-Berater unterstützt. Für jedes Twinning-Paar werden individuell Inhalte erarbeitet, eine Study Tour oder Workshops und regelmäßige Besprechungen (z.B. monatliches Jour Fix oder moderierte Telefonkonferenzen) durchgeführt. Zwei interessante Veranstaltungen während des Programmzeitraums sorgen für die Vernetzung und den Austausch zwischen allen teilnehmenden Regionen.

Mitmachen
Es finden zwei Durchgänge des Regionen-Twinning statt. Das erste Regionen-Twinning startet im Sommer 2015, das zweite im Sommer 2016. Mitmachen können alle Kommunen, Landkreise und Regionen, die ihre Aktivitäten im Klimaschutz ausweiten und vor Ort konkrete Projekte umsetzen wollen. Die Interessensbekundung zum Download finden Sie hier.

Warum sollten Sie mitmachen?
Egal, ob Sie Erfahrungen weitergeben oder neue Erfahrungen sammeln, Sie profitieren vom Twinning. Wenn eine Region in einem bestimmten Bereich aktiv werden möchte, in dem eine andere Region bereits erfahren ist, können Erkenntnisse ausgetauscht werden. Durch die Zusammenarbeit können beide zu kreativen Lösungen gelangen, die sie alleine nicht hätten erreichen können. Schließlich gibt es in jeder Region Vorbildliches zu entdecken und bei der Umsetzung von Klimaschutzprojekten viel zu lernen.

Anwendende Regionen profitieren von:

  • der individuellen Beratung und Begleitung durch praxiserfahrene und engagierte Regionsvertreter/-innen
  • der intensiven Betreuung durch RegioTwin-Berater/-innen
  • der schnellen Umsetzung durch Nachahmung bereits erfolgreich umgesetzter Klimaschutzmaßnahmen
  • der Weiterbildung und dem Wissenstransfer auf der Study Tour und im Vor-Ort-Workshop
  • der regionalen Profilierung als klimaaktive Region über gezielte öffentlichkeitswirksame Aktivitäten


Beratende Regionen profitieren von:

  • der bundesweiten Sichtbarkeit als Vorreiterregion
  • den Expertenimpulsen von außen
  • der Weiterbildung und dem Wissenstransfer auf der Study Tour und im Vor-Ort-Workshop
  • der Verstetigung ihrer Erfahrungen durch Weitergabe an den Twinning-Partner

Bei der Durchführung von Veranstaltungen und der Study Tour können gemeinsame Interessen in den Vordergrund gestellt werden.