Bitte aktivieren Sie Javascript!

Kreis Steinfurt

Landkreis / Nordrhein-Westfalen / 1.800 km² / 434.000 EW

Website: www.kreis-steinfurt.de

Kontakt: ulrich.ahlke@kreis-steinfurt.de

Twinningpartner: Landkreis München

Was wir bereits im Klimaschutz erreicht haben...

Der Kreis Steinfurt verfolgt seit über 15 Jahren das Ziel der Nachhaltigkeit auf lokaler Ebene. Aus dem zwei – Personen - „Agenda 21 – Büro“ ist mittlerweile das „Amt für Klimaschutz und Nachhaltigkeit“ geworden, in dem 18 Personen (etwa zur Hälfte geförderte Stellen) arbeiten. Sie betreuen Netzwerke, managen Projekte und bieten umfassenden Service. Der Aufbau interdisziplinärer Netzwerke, die Einbindung der 24 kreisangehörigen Kommunen, die Aktivierung der Wirtschaft und eine intensive Bürgerbeteiligung bilden die Grundlage der erfolgreichen regionalen Energiewende.
Der Kreis Steinfurt versteht sich als „energieland2050“, dessen Ziele kommunalpolitisch auf breiter Ebene mitgetragen werden: 2010 fasste der Kreistag den einstimmigen Beschluss, bis 2050 energieautark zu sein. Der Kreis Steinfurt kooperiert für die Umsetzung dieses Ziels auf vielen Ebenen: mit den 24 Kreiskommunen, den Unternehmen, den Landwirten, den Kammern, Verbänden, Innungen, Hochschulen, Banken und Sparkassen.

Wichtigste Erfolge:

  • Bester Service für die 24 kreisangehörigen Kommunen: Unterstützung bei der Erstellung von Klimaschutzkonzepten (werden 2015 flächendeckend vorliegen) und Aufbau eines Netzwerkes der Klimaschutzbeauftragten
  • 2005 gründete sich der Verein Haus im Glück e.V. zur unabhängigen Beratung von Hausbesitzern und Bauwilligen im Bereich der energetischen Gebäudesanierung
  • Unterstützung der Kommunen bei Kampagnen
  • Als eine von bundesweit 19 Kommunen erhielt der Kreis Steinfurt 2012 den Zuschlag für das Förderprogramm „Masterplan 100 % Klimaschutz“
  • Dem energieland2050-Unternehmernetzwerk gehören etwa 50 Unternehmen und Institutionen der Region an
  • Die regionale Strommarke „Unser Landstrom“ wurde 2012 eingeführt
  • Ökoprofit - Zertifizierung: über 100 Unternehmen haben seit 2004 teilgenommen;
  • Energieland2050 – Kampagne: Zahlreiche Menschen sind „energieland2050 – Botschafter“ für ein klimafreundliches Leben. Eine umfangreiche Marken Kampagne wird 2015-16 auf den Weg gebracht.
  • Fair-Trade-Kreis –Zertifizierung 2015
  • Zahlreiche Preise und Auszeichnungen

Unsere größten Herausforderungen sind...

Die Politik weiterhin zu überzeugen und mitzunehmen, Strukturen und Personal zu verstetigen und die vorhandenen Netzwerke zu stabilisieren und auszubauen. Außerdem erfordert unser Motto „vom Projekt zum Prinzip“ immer wieder neue Kümmerer und engagierte Menschen in der Region.

Unsere nächsten Ziele sind...

Die Entwicklung neuer Schwerpunkte in den Bereichen Mobilität, Netze und Speicher, die Vertiefung im Bereich des integrierten Quartiersmanagements und die Intensivierung des zivilgesellschaftlichen Engagements.

Im Twinning-Jahr steht für uns im Vordergrund...

Der Austausch mit unserem Twinning-Partner Landkreis München.